Land wählen

Spiel gut

Dieses Spielzeug ist »spiel gut« ausgezeichnet.

Was bedeutet das?
Pädagogen, Psychologen, Ärzte, Techniker, Fachleute für Design, Chemie, Elektronik... und Eltern – Wissenschaftler und Praktiker – prüfen und bewerten seit 1954 Spielzeuge: von der Babyrassel bis zum Experimentiermaterial. Sie arbeiten ehrenamtlich und unabhängig von Spielwarenindustrie und -handel. Ihre Empfehlung »spiel gut« besagt, dass dieses Spielzeug mit Kindern erprobt und von Fachleuten geprüft wurde – mit positivem Ergebnis. Ihre Kriterien: Spielmöglichkeiten, Material, Verarbeitung, Konstruktion, Haltbarkeit, Gestaltung, Größe, Menge, Brauchbarkeit der Spiel- oder Arbeitsanleitung, für welches Alter geeignet...

Spiel und Spielzeug als Erziehungshilfe?
Spielen bedeutet auch immer lernen. Nicht durch Belehrung, sondern durch eigene Erfahrung – die wirksamste Form des Lernens in der Kindheit. Körperliche und geistige Beweglichkeit, soziales Verhalten, Phantasie, logisches Denken, planvolles Handeln, Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer, Freude am Tätigsein und manches mehr können im Spiel entwickelt werden und ein Leben lang wirksam bleiben: tagtäglich, bei der Arbeit ebenso wie in der Freizeit und in vielen anderen Situationen.

Spielen lernen?
Aber auch spielen will gelernt sein. Die jedem Kind angeborene Spiel-Bereitschaft kann sich nur mit behutsamer Hilfe, Anregung und Ermutigung zur Spiel-Fähigkeit entwickeln. Auch gutes Spielzeug kann dabei helfen, aber nur, wenn Können und Interessen des Kindes bei der Auswahl bedacht werden. spiel gut-Ratgeber geben Antwort auf alle wichtigen Fragen.

Wo ist mehr darüber zu erfahren?
spiel gut Arbeitsausschuß Kinderspiel + Spielzeug e.V
Neue Straße 77, D-89073 Ulm,
Tel: 0731/6 56 53, Fax 0731/6 56 28
Home: www.spielgut.de, Mail: kontakt@spielgut.de