Land wählen

Drei wertvolle Preise 2017 machen stolz:

22.06.17

BRUDER erhält „Most Innovative Brand Award“ von „Plus X“


Grevenbroich/Fürth – 20. Juni 2017. Die BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG, Fürth-Burgfarrnbach, erhält gleich drei begehrte Branchen-Auszeichnungen: den „Most Innovative Brand Award 2017“, die „Sonderauszeichnung Beste Designmarke“ und das Gütesiegel „High Quality, Design, Funktionalität“. Alle drei stammen von derselben Jury aus Grevenbroich. Was wertvoller wiegt, bleibt dem Betrachter zur gefälligen Entscheidung. Die „Plus X Awards“ wurden nunmehr zum vierzehnten Mal vergeben.

BRUDER in Burgfarrnbach wurde aktuell mit drei Preisen der „Plus X Award“-Jury ausgezeichnet – folglich von unabhängigen, anerkannten Fachjournalisten und Branchen-Persönlichkeiten.

Als herausragende Honorierung der Marktstärke gilt vor allem der produktübergreifende „Most Innovative Brand Award 2017“ in der Gruppe „Spielwaren & Hobby“, den das Traditionsunternehmen zum ersten Mal erhielt. Dieser Preis lobt die Innovationskraft und die „außergewöhnliche Markenleistung“ von BRUDER als Ganzes.

Zwei weitere Preise für ein spezielles Produkt
Zum zweiten und zum dritten gratulieren „Juroren, Partner, Organisatoren und Botschafter“ zu den Sonderauszeichnungen „Beste Designmarke 2017“ sowie zum Gütesiegel „High Quality, Design und Funktionalität 2017“.
Diese zwei Preise wurden ebenfalls in der Produktgruppe „Spielwaren und Hobby“ ausgeschrieben – und beide für das 1:16-Spielfahrzeug „MB Sprinter Ambulanz mit Zubehörset Rettungsdienst“.

Vom Produkt-Gütesiegel „High Quality, Design, Funktionalität“ profitierte BRUDER schon des Öfteren: Bereits zum dritten Mal hintereinander (nach 2015 und 2016) gibt´s für die Modellfahrzeugspezialisten aus Mittelfranken diesen Award: In diesem Jahr wurde die Auszeichnung mit den drei Faktoren: High Quality, Design und Funktionalität begründet (2015 waren der „Jeep Wrangler Unlimited Rubicon“ und 2016 der Traktor „Claas Axion mit Schneeketten und Schneefräse“ honoriert worden).




BRUDER hat den Markt richtig erkannt
Damit zeigt sich BRUDER auch 2017 auf dem richtigen Weg: Die ressourcenschonende Kunststofffertigung insgesamt darf – nicht nur aus BRUDER-Sicht – als „hochpräzise“ gelten, und die hochwertigen Teile überstehen einen langen und intensiven Spielbetrieb. Das Design folge vor allem „dem Blickwinkel und den motorischen Fähigkeiten des Kindes, und es berücksichtigt im übrigen Rechts- wie Linkshändigkeit“, wie Geschäftsführer Paul Heinz Bruder erklärt. Seit jeher hat sein renommiertes Unternehmen innovativ zugelegt: Hochwertige und bezahlbare Spielfahrzeuge im einheitlichen Maßstab 1:16 in allen Produktsegmenten stehen im Mittelpunkt der umweltfreundlichen Produktion in Fürth.

In der hauseigenen Entwicklungsabteilung mit 13 Mitarbeitern entstehen auch 2017 zahlreiche Neuheiten, die dem Bedürfnis nach kindgerechtem Spielen mehr als gerecht werden, wie der Geschäftsführer beschreibt: „Unsere jungen Kunden werden immer anspruchsvoller, vor allem, was die Qualität und den Detailreichtum betrifft. Sie haben die großen Fahrzeuge als Vorbild vor Augen.“
Die Entwicklungen hinsichtlich elektronischer (Steuer-) Elemente werden dabei genau verfolgt, doch bei BRUDER bewusst selten in den Modellen umgesetzt – das kreative Spiel soll auch weiterhin im Mittelpunkt stehen, nicht die Elektronik. Mit Erfolg also: BRUDER freut sich bereits auf die Preisbewerbungen für das kommende Jahr 2018.

Im Bild die ausgezeichnete Kombination

 



Ihre Anfrage wird bearbeitet...