Land wählen

MB Arocs Betonmisch-LKW

Bereits im Handel verfügbar
Artikel-Nr.: 03654
Größe: 58 x 18.5 x 27 cm
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
  • Kabinentür z. Öffnen
  • Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet. Erstickungsgefahr wegen verschluckbarer Kleinteile.
  • Altersempfehlung ab 4 Jahre
  • Hinweis zu der Fahrzeug-Kompatibilität (bitte hier klicken)
  • Made by Bruder

Mercedes-Benz Arocs Betonmisch-LKW

Highlights


Fahrerhaus:
- Kabinenscheiben aus transparentem und bruchsicherem Kunststoff
- klappbare Aussenspiegel
- Türen zum Öffnen

Fahrzeugaufbau:
- 2 Auslaufbleche zum Anstecken
- drehbare Mischtrommel
- im “Wassertank“ versteckte ausklappbare Kurbel

Fahrwerk:
- Profilreifen

Weiteres:
- zur Spielergänzung ausstattbar mit dem Light and Sound Module, Art.-Nr.: 02801 & 02802 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Allgemein:
- Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet. Erstickungsgefahr wegen verschluckbarer Kleinteile.
- Altersempfehlung: ab 4 Jahren zum Spielen für Innen und Außen geeignet
- hergestellt aus hochwertigen Kunststoffen wie z.B. ABS
- Kompatibel mit Figur
- Made by Bruder
- Maßstab 1:16

Artikelbeschreibung

Kraft, Robustheit und Effizienz sind an einem Arbeitstag auf Straßen und Baustellen oft entscheidend. Daher wurde der neue Mercedes-Benz Arocs speziell für diese Bedürfnisse entwickelt. Zusätzlich zu diesen technischen Features wurde auch das Design dementsprechend überarbeitet. So ist z.B. die Front des Kühlergrills in ?Baggerzahnoptik? gestaltet, wobei die ?Zähne? für Durchbeißen und Zupacken stehen und dadurch die enorme Kraft ausdrücken sollen. Bei dem Modell wurde das Design übernommen, viel Wert auf die für BRUDER übliche Robustheit gelegt und das Fahrerhaus mit zu öffnenden Türen ausgestattet, damit die BRUDER Spielfiguren einsteigen können. Die Trommel des Betonmischers kann durch eine im Wassertank ausklappbare Handkurbel gedreht werden (Trommel mit Förder- und Mischschnecke). Wie beim Original geschieht das Entleeren der Trommel durch Umkehr der Drehrichtung. Die Schnecke im Inneren der Trommel fördert dann das Füllgut nach hinten zur Auslaufrutsche. Es liegen zwei Auslaufbleche zum Anstecken bei.

Weitere Artikel: